Legionellen

Legionellen sind Bakterien, die sich in warmem Wasser vermehren und durch Einatmung schwere Lungenentzündungen sowie das Pontiac-Fieber auslösen können. Die „Legionellose" ist in Deutschland die bedeutendste Krankheit, die durch Wasser übertragen werden kann. Legionellen vermehren sich besonders gut in einem Temperaturbereich von 25 bis 55 Grad Celsius, wenn das Wasser in den Leitungen stagniert. Selten genutzte Leitungsteile, Leitungsteile ohne Durchfluss, zeitweilig nicht genutzte Räume oder zeitweilig leer stehende Mietwohnungen können das Trinkwassersystem eines ganzen Hauses verunreinigen.

Stacks Image 222

Die Untersuchungspflicht besteht für Anlagen mit mehr als 400 l Speichervolumen oder mehr als 3 l Inhalt in den Warmwasserleitungen zwischen Trinkwassererwärmer und der Entnahmestelle, sofern Duschen oder andere Einrichtungen vorhanden sind, die zu einer Vernebelung des Trinkwassers führen können. Die Untersuchungen sollen auf der Grundlage von DVGW W 551 die Situation im gesamten Trinkwassersystem erfassen (Orientierende Untersuchung). Dazu werden in der Regel Wasserproben am Auslauf des Trinkwassererwärmers, am Zirkulationsrücklauf in der Trinkwassererwärmer und an mind. 1 peripheren Entnahmestelle (für jeden Steigstrang getrennt) entnommen. Die Untersuchung an einzelnen Duschen ist zunächst nicht erforderlich. Wird bei diesen Untersuchungen der technische Maßnahmenwert nach Trinkwasserverordnung von 100/100 ml überschritten, ist unverzüglich das Gesundheitsamt zu informieren, es müssen Untersuchungen zur Aufklärung mit einer Gefährdungsanalyse und Maßnahmen zur Abhilfe durchgeführt werden. Auch darüber ist das Gesundheitsamt zu informieren.


 
 



Ihr Kontakt zu RK Analytik

RK Analytik
Klein & Klein GbR, Ralf & Petra Klein

Otto-Leininger-Str. 24, D-53501 Grafschaft

Ust.ID DE 281322753

Telefon:  +49 (0) 26 41 91 48 747
Telefax:  +49 (0) 26 41 20 68 12
Mobil:     +49 (0) 15 117 62 95 57
E-Mail:     info@wasserproben-bonn.de